wissen.de
Total votes: 76
LEXIKON

Ton Steine Scherben

deutsche Polit-Rockband; 1970 von Rio Reiser (eigentlich Ralph Möbius, Gesang), R. P. S. Lanrue (eigentlich Ralph Steitz, Gitarre) und Kai Sichtermann (Bassgitarre) gegründet; waren mit ihren politisch radikalen und klassenkämpferischen Texten in der linken Arbeiter- und Studentenszene verwurzelt; ihre Songs „Macht kaputt was euch kaputt macht“ oder „Keine Macht für Niemand“ gehören bis heute zu den politischen Slogans der linksalternativen Bewegung; 1985 zerfiel die Band; Veröffentlichungen: „Warum geht es mir so dreckig?“ 1971; „Keine Macht für Niemand“ 1972; „Wenn die Nacht am tiefsten“ 1975; „Ton Steine Scherben IV“ („Die Schwarze“) 1981.
Total votes: 76