wissen.de
Total votes: 34
LEXIKON

Tlkien

John Ronald Reuel, englischer Schriftsteller, * 3. 1. 1892 Bloemfontaine, Südafrika,  2. 9. 1973 Bournemouth; ab 1896 in England; löste mit der in einer fantastischen Mythenwelt spielenden Romantrilogie „Der Herr der Ringe“ 1954/55, deutsch 1969/70, eine Modewelle der Fantasy-Literatur aus, zentrales Thema der Trilogie ist der Kampf zwischen Gut und Böse. Weitere Werke: „Der kleine Hobbit“ 1937, deutsch 1967; „Die Briefe vom Weihnachtsmann“ postum 1976, deutsch 1977; „Das Silmarillion“ postum 1977, deutsch 1978.
  • Erscheinungsjahr: 1954
  • Veröffentlicht: Großbritannien
  • Verfasser:
    Tolkien
    , John Ronald Reuel
  • Deutscher Titel: Der Herr der Ringe
  • Original-Titel: The Lord of the Rings
  • Genre: Romantrilogie
In London erscheinen die Romane »Die Gefährten« und »Die zwei Türme« als die ersten Bände der Trilogie »Der Herr der Ringe« von J. R. R. Tolkien (* 1892,  1973). 1955 folgt als letzter Teil »Die Rückkehr des Königs«. In diesem Prosaepos konstruiert Tolkien eine fantastische keltisch-germanische Mythenwelt mit dem Grundthema des Kampfs zwischen Gut und Böse. Erzählt wird die Geschichte der Hobbits, zwergengroßer menschenähnlicher Wesen, die im Besitz eines magischen Rings sind, der Macht verheißt. Zwischen den friedlichen Hobbits und den Mächten des Bösen entbrennt der Kampf um den Besitz des Ringes.
Die deutsche Übersetzung der Trilogie erscheint 1969/70.
Total votes: 34