wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Toledo

[
spanisch toˈleðo
]
alte mittelspanische Stadt, Hauptstadt der Region Kastilien-La Mancha, auf drei Seiten durch das schluchtartige Tal des Tajo eingefasst, 68 400 Einwohner; katholischer Erzbischofssitz; Altstadt (Weltkulturerbe seit 1986), Bauwerke aus der maurischen und christlichen Vergangenheit (Mudéjarstil), Reste der maurisch-gotischen Stadtbefestigung (Mauern und Tore), maurischer Alcázar (8.11. Jahrhundert; 1936 zerstört, später wieder aufgebaut und zum nationalen Monument erklärt), gotische Kathedrale (13.15. Jahrhundert), ehemalige Synagoge El Tránsito (14. Jahrhundert; heute jüdisches Museum), viele Kirchen, Klöster und Museen (Greco-Museum), Militärakademie; Waffenfabrik (Handwaffen, berühmte Toledoklingen), Kunstgewerbe, Herstellung von Marzipan und Lederwaren. Das antike Toletum, wurde 192 v. Chr. römisch; 534712 Residenzstadt des Westgotenreichs; seit 712 unter arabischer Herrschaft (als Tolaitola); 10361085 Hauptstadt eines arabischen Königreichs; 10871561 Residenz der Könige von Kastilien.
Total votes: 18