wissen.de
You voted 4. Total votes: 41
LEXIKON

Togo

Wirtschaft und Verkehr

Togo ist ein tropisches Agrarland. Der Großteil der Bevölkerung arbeitet in Kleinbetrieben, die für den Eigenbedarf Mais, Sorghum, Maniok und Jams anbauen. Ein kleiner Teil des Ackerlandes dient dem Anbau der traditionellen Exportprodukte Baumwolle, Kaffee und Kakao. Als in den 1970er Jahren der Weltmarktpreis für Phosphat rapide stieg, erfuhr Togo mit seinen reichen Phosphatlagern einen unerwarteten Geldsegen und die Möglichkeit, mit ausländischer Hilfe die Industrialisierung vor allem im Bereich der Phosphatverarbeitung, Zementerzeugung sowie der petrochemischen und der Textilindustrie einzuleiten. Doch sinkende Preise führten seit den 1980er Jahren mehrfach zu schweren Wirtschaftseinbrüchen und hohen Staatsschulden. Unter dem Druck des Internationalen Währungsfonds begann die Regierung 1993 mit der Privatisierung der Staatsbetriebe und investierte vermehrt in die Erhaltung der Infrastruktur. Das Land verfügt über ein im regionalen Vergleich gut ausgebautes Straßennetz. Der Tiefseehafen von Lomé ist ein bedeutender Transithafen Westafrikas.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Tropisches Savannenland
  3. Bevölkerung
  4. Staat und Politik
  5. Wirtschaft und Verkehr
  6. Geschichte
    1. Kolonialzeit
    2. Unabhängigkeit und Kampf um Demokratisierung
You voted 4. Total votes: 41