wissen.de
Total votes: 65
LEXIKON

Thrmik

[
die; griechisch
]
örtlich begrenzte und vertikal aufwärts gerichtete Luftströmungen, die durch starke Erwärmung des Bodens und bodennaher Luftschichten infolge kräftiger Sonneneinstrahlung ausgelöst werden. Die in blasen- oder schlauchförmigen Gebilden aufsteigenden Luftmassen kühlen sich dabei durch Ausdehnung ab; bei ausreichender Luftfeuchtigkeit kann es dann durch Auskondensieren von Wassertröpfchen zur Bildung von Haufenwolken (Cumuluswolken) kommen. Die Thermik wird von verschiedenen Vögeln ausgenutzt (Greifvögel, Zugvögel u. a.), ebenso von Segelfliegern.
Total votes: 65