wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Teufelsliteratur

eine Form der Rügedichtung. Im Mittelalter erschien der Teufel im geistlichen Drama als Versucher Christi; er bekam in der Folge komische Züge. Es entstanden satirische Lehrgedichte und Teufelslegenden. Besonders wurde die Teufelsliteratur in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts gepflegt. Allegorisch-lehrhaft wurden Laster und Torheiten dargestellt. Eine Sammlung von Teufelsliteratur findet sich in S. Feyerabends „Theatrum diabolorum“ 1569.
Total votes: 23