wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Temperatrstrahler

feste Körper (z. B. Glühfaden), die bei Erhitzung Licht aussenden. Erhitzt man einen Temperaturstrahler (z. B. ein Stück Stahl), wird er irgendwann beginnen, rot zu glühen. Erhitzt man weiter, glüht er gelb, dann weiß und schließlich blau. Temperaturstrahler senden stets ein kontinuierliches Spektrum elektromagnetischer Wellen aus, dessen Maximum sich mit steigender Temperatur zu kürzeren Wellenlängen hin (von Rot nach Blau) verschiebt. Temperaturstrahler gehören zu den wichtigsten Lichtquellen. Temperaturstrahler sind z. B. Glühlampen, Bogenlampen, Gasglühlicht, Petroleumlampen oder auch die Sonne.
Total votes: 23