wissen.de
You voted 2. Total votes: 31
LEXIKON

Temperamnt

Psychologie
die unterschiedliche Form des Ablaufs der seelischen Bewegungen und ihrer Äußerungen bei verschiedenen Individuen; hierzu gehören vor allem die allgemeinen Eigenheiten der Gefühlssphäre, z. B. Ansprechbarkeit und Erregbarkeit, seelische Intensität, Tempo der seelischen Abläufe (psychisches Tempo), lust- oder unlustbetonte Gefühlslage. Galenus unterschied 4 Temperamente: Sanguiniker, Choleriker, Phlegmatiker und Melancholiker. Der Gedanke der somatischen Fundierung der Temperamente ist in der modernen Medizin durch die Erkenntnis des Einflusses der Hormonausscheidungen auf die Gemütslage bekräftigt worden.
You voted 2. Total votes: 31