wissen.de
Total votes: 53
LEXIKON

Tauglichkeitsgrade

durch beamtete Musterungsärzte oder Sanitätsoffiziere festgestellte Grade der Wehrdiensteignung; man unterscheidet bei der Bundeswehr: wehrdienstfähig, vorübergehend nicht wehrdienstfähig, nicht wehrdienstfähig. Wehrdienstfähige Wehrpflichtige sind nach Maßgabe des ärztlichen Urteils voll verwendungsfähig, verwendungsfähig mit Einschränkung für bestimmte Tätigkeiten oder mit Einschränkung in der Grundausbildung und für bestimmte Tätigkeiten.
Total votes: 53