wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

Taubheit

Surditas; Kophosis; Anakusis
ein- oder beidseitig fehlendes Hörvermögen; zu unterscheiden sind absolute Taubheit, bei der keinerlei Schallreize mehr wahrgenommen werden, und praktische Taubheit, bei der noch die Wahrnehmung einzelner Töne oder Geräusche möglich ist. Taubheit kann angeboren oder erworben sein durch Erkrankungen oder Verletzungen des Innenohrs oder der Hörnerven, durch Schädigung des Hörzentrums oder als Folge eines Hörsturzes. Die angeborene oder in der frühen Kindheit erworbene vollständige Taubheit. verhindert ohne besondere Schulung die Entwicklung der Sprache. In den entwickelten Ländern bekommen Gehörlose allgemein Unterricht in Lautsprache oder Gebärdensprache.
Total votes: 19