wissen.de
You voted 5. Total votes: 72
LEXIKON

Tannne

[französisch]
Gerbstoffe
in der Pflanzenwelt weit verbreitete Gruppe von Farb- und herben Geschmacksstoffen mit adstringierender Wirkung. Hohe Gehalte findet man in Tee, Kakao, Rotwein. Tannine sind antioxidativ und wirken Fäulnis verhindernd. Seit Alters her werden Tannine als natürliche Gerbstoffe zum Aufbereiten von Lederhäuten verwendet. Tannin (Gallusgerbsäure) ist eine in den Pflanzengallen verschiedener Eichen- und Sumacharten in Japan, China und der Türkei vorkommende, als gelbliches Pulver gehandelte organische Verbindung, die aus zwei Molekülen Gallensäure (Didepsid-Molekül; Depside) und einem Traubenzuckerrest zusammengesetzt ist. Verwendet wird sie als Gerb- und Beizstoff in der Gerberei und Färberei, zum Klären von Bier und Wein, zur Herstellung von Tinten (Eisengallustinte), Arzneimitteln (Durchfall, Blutstillung) und Klebstoffen.
You voted 5. Total votes: 72