wissen.de
Total votes: 15
LEXIKON

Sudeck-Syndrm

[nach dem deutschen Chirurgen Paul Sudeck, * 1866,  1945]
Morbus Sudeck; Sudeck-Dystrophie; sympathische Reflexdystrophie; Algodystrophie
äußerst schmerzhafte Erkrankung der Gliedmaßen, die meist als Folge einer geringfügigen Verletzung oder eines operativen Eingriffs auftritt und mit Hautveränderungen, Schwellung und Bewegungsstörungen einhergeht; im Endstadium kommt es zur Schrumpfung von Haut, Sehnen und Muskeln und zu Gelenkversteifung. Wichtig ist der frühzeitige Beginn einer Therapie, die Krankengymnastik, physikalische Anwendungen, Schmerztherapie und Sympathikusblockade umfassen sollte.
Total votes: 15