wissen.de
Total votes: 72
LEXIKON

Stromstärke

elektrische Stromstärke
Formelzeichen I, bei einem zeitlich konstanten Strom die in einer Sekunde durch den Leiterquerschnitt hindurchfließende Ladung Q, Formel: I = Q/t. Bei zeitlich veränderlichen Strömen (z. B. Wechsel- oder pulsierenden Gleichströmen) ist die momentane (augenblickliche) Stromstärke durch den Differenzialquotienten dQ/dt definiert; die mittlere Stromstärke ergibt sich durch zeitliche Mittelung; die effektive Stromstärke eines Wechselstroms ist die Stromstärke eines gedachten Gleichstroms mit derselben Heizleistung wie der Wechselstrom. Durch Angabe der effektiven Stromstärke lassen sich beliebige elektrische Ströme hinsichtlich ihrer Wärmewirkung miteinander vergleichen. Im Wechselstrombereich werden Stromstärken meist in Effektivwerten angegeben. Die elektrische Stromstärke wird als Basisgröße des internationalen Maßsystems (SI-System) in Ampere (Zeichen A) gemessen. Es gilt: 1 A = 1 C/s (Coulomb/Sekunde). Maßeinheiten.
Total votes: 72