wissen.de
Total votes: 38
LEXIKON

Streichquartett

Komposition
Komposition für vier Streichinstrumente, meist 2 Violinen, Viola und Violoncello. Zentrale Bedeutung gewann das Streichquartett seit J. Haydn, der es zur wichtigsten Kammermusikgattung machte (mit viersätziger Anlage parallel zur Sinfonie). Seit Haydn galt das Streichquartett bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts als die Gattung, die höchstes kompositorisches Können und dichteste musikalische Gestaltung verlangt, und wurde deshalb von allen Komponisten besonders gepflegt. Von klassischem Typus abweichende Formen (Beethovens späte Quartette, Schönbergs 1. und 2. Quartett) sind eher selten. Im 20. Jahrhundert trat das Streichquartett als dominierende Kammermusikgattung zurück, behielt aber seinen Reiz für viele Komponisten bis heute.
Total votes: 38