wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Stichlinge

Gasterosteiformes
Dreistachliger Stichling
Dreistachliger Stichling
Stichling (Dreistachliger)
Dreistachliger Stichling
Zu Beginn der Paarungszeit färben sich Kehle und Bauch des Stichling-Männchens rot.
Ordnung der Echten Knochenfische mit hoch entwickelten Fortpflanzungsinstinkten (Nestbau, Zickzacktanz, Bewachen der Jungen durch das Männchen). Charakteristisch sind die einzeln stehenden Rückenstacheln, Schuppenlosigkeit, schmale Knochenplatten an den Körperseiten. Stichlinge fressen alle Tiere, die sie bewältigen können. Sie sind über die gesamte Nordhalbkugel verbreitet. Hauptarten:
1. der 811 cm große Dreistachlige Stichling, Gasterosteus aculeatus, bei dem das Männchen zur Balzzeit eine blaugrüne Oberseite und eine leuchtend rote Bauchseite ausbildet.
2. der Neun- bis elfstachlige Stichling, Gasterosteus pungitius, gehört mit 47 cm Länge zu unseren kleinsten Süßwasserfischen. Männchen zur Brunstzeit an Kehle und Brust lackschwarz gefärbt.
3. der See- oder Meer-Stichling, Gasterosteus spinachia, mit 1520 cm größter Stichling. 1417 Stacheln vor der Rückenflosse, kein Hochzeitskleid, nicht gesellig; lebt dauernd im Meer. Die beiden anderen Arten können zwar im Meer- und Brackwasser leben, müssen jedoch im Süßwasser laichen.
Total votes: 0