wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Steinbutt

Rhombus maximus
meist rund 50 cm, selten bis 1 m langer und bis 12 kg schwerer Plattfisch in 2070 m tiefen Gebieten europäischer Küstenmeere von Mittelnorwegen bis ins Mittelmeer. Er hat keine Schuppen, stattdessen einzelne Knochenhöcker (Steine). Der Steinbutt lebt von Grundfischen, Krebsen und Muscheln. Er passt sich in seiner Färbung rasch dem Untergrund an. Wichtiger Wirtschaftsfisch der Küstenfischerei. Sehr ähnlich ist der Glattbutt, Scophthalmus rhombus, der keine Knochenhöcker auf der Haut bildet.
Total votes: 0