wissen.de
Total votes: 50
LEXIKON

Stein

[
stain
]
Gertrude, US-amerikanische Schriftstellerin, * 3. 2. 1874 Allegheny, Pa.,  27. 7. 1946 Paris; lebte seit 1903 in Paris; gewann, besonders mit ihren sprachlichen Experimenten, theoretisch dargestellt in „Lectures in America“ 1935 (Assoziation, Klang, Verzicht auf Interpunktion), Einfluss auf eine ganze Generation von Autoren (z. B. J. Joyce, E. Hemingway). Werke: „Drei Leben“ (Erzählungen) 1909, deutsch 1960; „Tender Buttons“ (Gedichte) 1915; „The Making of Americans“ (Roman) 1925; „Picasso“ 1938, deutsch 1958.
Stein, Gertrude
Gertrude Stein
  • Erscheinungsjahr: 1909
  • Veröffentlicht: USA
  • Verfasser:
    Stein
    , Gertrude
  • Deutscher Titel: Drei Leben
  • Original-Titel: Three Lives
  • Genre: Erzählungen
Im Selbstverlag in New York veröffentlicht Gertrude Stein (* 1874,  1946) unter dem Titel »Drei Leben« drei Dienstmädchenerzählungen. Im Mittelpunkt steht dabei die Milieudeterminiertheit von Anna, Melanctha und Lena. Stilistisch charakterisiert Stein dieses Milieu durch die sprachliche Nachbildung stereotyper Redewendungen, Sätze und Wörter.
Die deutsche Übersetzung erscheint 1960.
Total votes: 50