wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Sperr

Martin, deutscher Schriftsteller und Schauspieler, * 14. 9. 1944 Steinberg, Niederbayern,  6. 4. 2002 Landshut; schilderte mit sarkastischem Realismus in stilisierter Dialektsprache das Leben im bayerischen Raum: „Jagdszenen aus Niederbayern“ 1966 (Film 1969); „Landshuter Erzählungen“ 1967; „Koralle Maier“ 1970; „Münchner Freiheit“ 1971.
  • Erscheinungsjahr: 1966
  • Veröffentlicht: Bundesrepublik Deutschland und DDR
  • Verfasser:
    Sperr
    , Martin
  • Deutscher Titel: Jagdszenen aus Niederbayern
  • Genre: 16 Szenen
Am 27. Mai wird in Bremen in den Kammerspielen der Freien Hansestadt das Stück »Jagdszenen aus Niederbayern« von Martin Sperr (* 1944) uraufgeführt. Geschildert wird die Hetzjagd, die die Bewohner eines bayrischen Dorfs auf alle Außenseiter veranstalten, vor allem auf den »warmen Bruder« Abram. Das Stück wird 1969 von Rainer Werner Fassbinder verfilmt. 1970 schreibt es Sperr zu einer Erzählung für Jugendliche unter dem Titel »Jagd auf Außenseiter« um.
  • Deutscher Titel: Jagdszenen aus Niederbayern
  • Original-Titel: JAGDSZENEN AUS NIEDERBAYERN
  • Land: Deutschland
  • Jahr: 1969
  • Regie: Peter Fleischmann
  • Drehbuch: Peter Fleischmann, nach dem Bühnenstück von M. Sperr
  • Kamera: Alain Derobe
  • Schauspieler: Martin Sperr, Angela Winkler, Hanna Schygulla
Der Mechaniker Abram (Martin Sperr), Sohn einer Flüchtlingsfrau, wird von den Bewohnern seines niederbayerischen Heimatdorfes mit Misstrauen beäugt: Die Provinzler vermuten, der Mann sei homosexuell. Abram ist nicht der Einzige, der aus der Dorfgemeinschaft ausgegrenzt wird. Ein verspotteter Gastarbeiter und die von allen verachtete Magd Hannelore (Angela Winkler) teilen sein Schicksal. Unter den Außenseitern gibt es jedoch keine Solidarität. Als Abram die liebebedürftige Hannelore niedersticht, entlädt sich die Aggression der Bevölkerung in einer hysterischen Treibjagd auf ihn.
Bereits bei den Dreharbeiten erweist sich die Brisanz des Themas, als die Mitglieder des Filmteams bei den Dorfbewohnern auf ähnlich militante Vorurteile stoßen.
  • Erscheinungsjahr: 1967
  • Veröffentlicht: Bundesrepublik Deutschland und DDR
  • Verfasser:
    Sperr
    , Martin
  • Deutscher Titel: Landshuter Erzählungen
  • Genre: Theaterstück
In seiner antikapitalistischen Satire »Landshuter Erzählungen«, uraufgeführt am 4. Oktober in den Münchener Kammerspielen, verlegt Martin Sperr (* 1944) den Romeo-und-Julia-Konflikt in die bayerische Kleinstadt Landshut. Die Kinder zweier verfeindeter Bauunternehmer lieben sich. Da der eine Unternehmer sich der Verbindung der beiden entschieden widersetzt, wird er von seinem eigenen Sohn erwürgt, ein Arzt bescheinigt Tod durch Herzversagen. Die beiden Jungen heiraten, die Unternehmen fusionieren, die Betriebe können expandieren.
Total votes: 0