wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Speiseverbote

im Brauchtum vieler Völker verankerte Beschränkungen, die den Genuss bestimmter Nahrungsmittel (z. B. Schweinefleisch im Islam und im Judentum) zum Inhalt haben. Den Speiseverboten liegen zumeist die Vorstellungen zugrunde, dass die Eigenschaften der Speisen auf den Menschen übergehen (Verbote für Schwangere), Krankheiten entstehen, Fruchtbarkeit behindert wird (Speisebeschränkungen bei Reifeweihen), die Beziehung zu Tier oder Pflanze gestört wird (Verbindung zum Totemismus).
Total votes: 0