wissen.de
You voted 5. Total votes: 47
LEXIKON

Sphokles

Sophokles
Sophokles
griechischer Tragödiendichter in Athen, * um 496 v. Chr.,  um 406 v. Chr.; Schauspieler, wiederholt in hohen Staatsämtern (Schatzmeister, Stratege). Die attische Tragödie entwickelte Sophokles durch Einführung des 3. Schauspielers, Vergrößerung des Chors und Lösung des Einzelstücks aus dem Zusammenhang der Trilogie über seinen Vorgänger Äschylus hinaus. Von über 100 Stücken sind 7 vollständig erhalten, deren Größe in der Charaktergestaltung liegt: „Aias“; „Antigone“; „Elektra“; „Ödipus Tyrannos“; „Trachinierinnen“; „Philoktet“; „Ödipus auf Kolonos“; dazu kamen durch Papyrusfunde rund 400 Verse des Satyrspiels „Ichneutai“.
You voted 5. Total votes: 47