wissen.de
Total votes: 44
LEXIKON

Solowjw

Solowjow, Wladimir Sergejewitsch
Wladimir Sergejewitsch Solowjew
Wladimir Sergejewitsch, russischer Religionsphilosoph und Dichter, * 28. 1. 1853 Moskau,  13. 8. 1900 Uskoje bei Moskau; lehrte an der Universität St. Petersburg, zog sich nach der Ermordung Alexanders II., für dessen Mörder er eintrat, von seinen Ämtern zurück; begründete in seinem Hauptwerk „Vorlesungen über Gottmenschheit“ 18781881 eine christliche Theosophie und Geschichtsphilosophie, die den Gehalt des deutschen Idealismus mit dem Glauben der orthodoxen Kirche verbindet.
Total votes: 44