wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Softairwaffe

Druckluftwaffe, die durch manuelles, elektrisches oder gasbetriebenes Auslösen eines Federdruckes ca. 6 mm kleine Kunststoffkugeln (durchschnittliches Gewicht 0,2 g) abschießt; die meist als Replikationen echter Waffen hergestellten Geräte werden vor allem beim Geländespiel SoftAir eingesetzt; bei dem durch taktisches Agieren Gegner gefunden und durch Beschuss zum Aufgeben gezwungen werden; Softairwaffen mit einer Geschossenergie ab 0,5 Kilojoule unterliegen dem Waffengesetz; frei verkäuflich ab 18 Jahren, Verbot des Mitführens in der Öffentlichkeit.
Total votes: 0