wissen.de
Total votes: 38
LEXIKON

Sinjwskij

Sinjavskij
Andrej Donatowitsch, Pseudonym: Abram Terz, russischer Literarhistoriker und Schriftsteller, * 8. 10. 1926 Moskau,  25. 2. 1997 Paris; Dozent am Moskauer Gorkij-Institut für Weltliteratur; 19651971 in Haft, weil er seine satirischen Erzählungen im Westen unter Pseudonym veröffentlichen ließ; emigrierte 1973 nach Frankreich; Symbolfigur der sowjetischen Dissidentenbewegung; schrieb Romane, Erzählungen und Essays; Werke: „Der Prozess beginnt“ 1961, deutsch 1966; „Eine Stimme im Chor“ 1973, deutsch 1974; „Klein Zores“ 1980, deutsch 1982; „Iwan der Dumme“ 1990, deutsch 1990.
Total votes: 38