wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Silber

Metalle: Verwendung und Vorkommen
Metalle: Verwendung und Vorkommen
MetallVerwendungVorkommen
Aluminiumhohe Dehnfestigkeit und niedrige Dichte ermöglichen Verwendung für Karosseriebau, Sportausrüstungen, Starkstromkabel und LebensmittelverpackungenAustralien, Neu-Guinea, Jamaika, Brasilien, China, Indien, Venezuela, Westafrika, Russland, Kasachstan
BleiLadungsspeicher in Säurebatterien; verwendet in Farben, Maschinenlagern und als BenzinzusatzAustralien, China, USA, Peru, Mexiko, Kanada, Schweden, Südafrika
Chromverwendet bei der Galvanisierung und der Herstellung von rostfreiem StahlSüdafrika, Kasachstan, Türkei, Indien, Simbabwe, Finnland, Brasilien, Albanien, Iran
Eiseneiner der wichtigsten Rohstoffe der Weltwirtschaft; verwendet bei der Produktion von rostfreiem StahlChina, Brasilien, Australien, Russland, Indien, USA, Ukraine, Kanada, Schweden, Venezuela, Mexiko
Golddurch seine Geschmeidigkeit geeignet für Blattgold und Schmuck; auch in elektronischen Schaltkreisen verwendetSüdafrika, USA, Australien, Kanada, China, Russland, Peru, Usbekistan, Brasilen, Chile, Philippinen, Mexiko
Kupferguter Elektrizitätsleiter; wird für Elektrodrähte und Rohrleitungen verwendet; Bronze und Messing sind KupferlegierungenChile, USA, Kanada, Indonesien, Russland, Australien, Peru, China, Mexiko, Kasachstan, Sambia, Südafrika
ManganManganmischungen sind enthalten in Trockenbatterien und Farben; wichtige Legierung für StahlSüdafrika, Russland, Gabun, Brasilien, Indien
Nickelverwendet bei der rostfreien Galvanisierung, in Trockenbatterien, wichtige Legierung für StahlGUS-Staaten, Kanada, Australien, Kuba, Neu Kaleonien
Platinfür Chemikalienbehälter, Operationsbesteck, Schmuck und Elektronik verwendetSüdafrika, Russland, Kanada, Kolumbien
Silberverwendet für Münzen, Zahnersatz, Schmuck, Filmmaterial und FotopapierMexiko, Peru, USA, Australien, Kanada, Chile, Polen, Russland, Kasachstan, Bolivien
TitanTitanoxid ist in Farben, Papier und Werkzeugen enthalten; wird als Legierung für Flugzeuge verwendetUSA, Australien, Kanada, Indien, Kasachstan, Norwegen, Sierra Leone
Wolframals Beimengung zu Stahl zur Erhöhung der Festigkeit; als Heizdrähte in ElektrogerätenChina, USA, Kanada, GUS-Staaten, Australien, Südkorea, Türkei, Bolivien
Zinkin Legierungen (Messing mit Kupfer), Batterien, Farben, Kosmetika, für GalvanisierungAustralien, Kanada, China, Peru, USA, Mexiko, Irland, Polen, Schweden, Spanien
Zinnverwendet als Korrosionsschutzschicht; in Lötmetall, Zahnpasta, Bronze, BedachungenChina, Indonesien, Peru, Brasilien, Bolivien, Australien, Russland, Malaysia
chemisches Zeichen Ag (lateinisch Argentum), weiß glänzendes, dehnbares, 1- und selten 2-wertiges Edelmetall, Atommasse 107,868, Ordnungszahl 47, Dichte 10,5, Schmelzpunkt 960,8 °C, Siedepunkt 2212 °C. Silber hat von allen Metallen die beste elektrische und Wärmeleitfähigkeit. Es kommt häufig gediegen sowie in Form der Sulfide Silberglanz (Ag2S), Kupfersilberglanz (Cu2S·Ag2S), Arsenfahlerz (4Ag2S·As2S3), der Rotgüldigerze (Antimon- bzw. Arsensilberdoppelsulfide) in der Natur vor. Hauptförderländer sind Mexiko, Peru, Australien, Polen und Chile.

Gewinnung

Zur Gewinnung des Silbers werden verschiedene Verfahren angewendet: 1. Cyanidlaugerei: die zerkleinerten Erze werden unter Zutritt von Luft mit Natriumcyanidlösung, die Silber unter Bildung eines löslichen Komplexsalzes löst, ausgelaugt. Aus den Cyanidlaugen wird das Silber durch Zugabe von Zink- oder Aluminiumpulver ausgefällt; 2. durch Aufarbeitung des aus silberhaltigem Bleiglanz gewonnenen Werkbleis; a) nach dem Parkes-Verfahren, das darauf beruht, dass Silber in geschmolzenem Zinn löslich ist, dieses sich aber oberhalb von 400 °C nicht mit Blei mischt; b) nach dem Pattinson-Verfahren; dieses beruht darauf, dass beim Abkühlen einer silberhaltigen Bleischmelze so lange reines Blei ausgeschieden wird, bis der Silbergehalt der Schmelze 2,5% beträgt. Silber wird (zur Erhöhung seiner Härte) meist mit Kupfer legiert verwendet. Man verwendet Silber für die Herstellung von Münzen, Spiegeln und zum Versilbern; lichtempfindliche Silberhalogenide werden in der fotografischen Industrie verwendet.

Verbindungen

Silbernitrat (AgNO3), wird als Reagenz auf Halogenionen in der analytischen Chemie und als Höllenstein zu medizinischen Zwecken (Ätzmittel) verwendet. Silberchlorid (AgCl), weiß, kommt als Hornsilber natürlich vor; Silberbromid (AgBr), grünlich; Silberiodid (AgI), gelblich; alle drei Verbindungen sind lichtempfindlich und schwerlöslich, Verwendung in der Fotografie; Silbersulfid (Ag2S), schwarz, entsteht beim Einleiten von Schwefelwasserstoff in Silbersalzlösungen; auf der Silbersulfidbildung beruht das Anlaufen von Silbergegenständen, die mit den in der Luft vorhandenen Spuren von Schwefelwasserstoff reagieren; Knallsilber (Silberfulminat) und Silberazid (Ag3N) sind Initialsprengstoffe.
Total votes: 23