wissen.de
Total votes: 24
LEXIKON

Siegfried

mittelhochdeutsch Sigfrid, später Seyfried, nordisch Sigurd
Der Ring des Nibelungen: Siegfried
Der Ring des Nibelungen: Siegfried
Paul Richter 1924 als Siegfried in einer Szene aus der Oper „Der Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner.
Gestalt der deutschen und nordischen Heldensage. Deutungen: mythologisch als Tagesheros (Sonnenbefreier), historisch als Vertreter der merowingischen Königsschicksale. Die Überlieferung aus Nibelungenlied, Edda und Thidrekssaga zerfällt in die Jugendsagen (Waldkindheit, Schmiedelehre, Drachenkampf, Erwerb des Horts, Befreiung einer Jungfrau) und in Sagen von Siegfrieds Tod (Brautwerbung und Rache der Betrogenen). Hineinverwoben wurden märchenhafte (Zwerge, Unverwundbarkeit) und historische Motive (Burgunderhof, Hunnenkönig Etzel). Oper von R. Wagner: „Der Ring des Nibelungen“.
Total votes: 24