wissen.de
You voted 5. Total votes: 26
LEXIKON

Siebbein

Ethmoidale
ursprünglich dreiteiliger Schädelknochen vor dem Keilbein; bildet mit seinem Mittelstück die knöcherne Nasenscheidewand und das Dach der Nasenhöhle mit der Siebplatte (Durchtritt der Riechnerven), mit seinen paarigen Seitenteilen die mittleren und oberen Muscheln der Riechwülste (Ethmoturbinalia) und das Siebbeinlabyrinth.
You voted 5. Total votes: 26