wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Sersa

[
die; lateinisch
]
Tunica serosa
zarte, glatte Haut, die seröse (eiweißhaltige) Flüssigkeit ausscheidet und eine Höhle (Brust-, Bauch-, Herzhöhle) auskleidet bzw. deren Organe als Serosa-Überzug einhüllt (Brust-, Bauchfell, Herzbeutel). In der Entwicklung der Säugetiere, Vögel und Reptilien wird die äußere Embryonalhülle als Serosa bezeichnet. Sie wird bei Plazentatieren zur Zottenhaut (Chorion), die mit der Gebärmutterwand die Plazenta (Mutterkuchen) bildet.
Total votes: 0