wissen.de
Total votes: 49
LEXIKON

Seifert

Jaroslav, tschechischer Lyriker, * 23. 9. 1901 Prag,  10. 1. 1986 Prag; wich in seiner Lyrik schon früh von den Dogmen des sozialistischen Realismus ab. Seifert artikuliert die Wirklichkeit der sozialistischen Großstadt Prag, flüchtet sich aber auch in Melancholie und Traum. Gedichtsammlungen: „Im Spiegel das Dunkel“ deutsch 1982; „Der Halleysche Komet“ deutsch 1986. Erzählungen und Erinnerungen: „Alle Schönheit dieser Welt“ 1981, deutsch 1985; „Ein Himmel voller Raben“ 1981, deutsch 1985. 1984 erhielt Seifert den Nobelpreis für Literatur.
Total votes: 49