wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Schwern

frühes mecklenburgisches Grafenhaus; Stammvater Gunzelin I. ( 1185), Edler von Hagen, wurde 1160 durch Heinrich den Löwen in die neu gegründete Grafschaft Schwerin eingesetzt; nach Gunzelins Sohn Heinrich I. ( 1228) wurde das Haus durch Aufsplitterung in mehrere Linien geschwächt. 1358 verkaufte Graf Nikolaus III. ( 1360) unter politischem und militärischem Druck die Grafschaft Schwerin an Herzog Albrecht II. von Mecklenburg (* 1318,  1379). 1557 starben die tecklenburgischen Nachfahren der Schweriner Grafen im Mannesstamm aus.
Total votes: 0