wissen.de
You voted 3. Total votes: 105
LEXIKON

Schweinegrippe

Neue Grippe
grippeartige Erkrankung des Menschen, die von einem neuartigen, erstmalig 2009 aufgetretenen Virus ausgelöst wird, das ein veränderter Abkömmling eines Schweinevirus ist. Hierbei handelt es sich um ein Influenza-A-Virus des Subtyps H1N1. Es ist durch Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragbar und kann sich so rasch ausbreiten. Die Symptome ähneln denen, die bei der saisonalen
Grippe
auftreten. Leitsymptom ist plötzlich auftretendes Fieber von mindestens 38 Grad, meist begleitet von Schnupfen oder einer verstopften Nase, Halsschmerzen oder Husten, außerdem Atemwegsbeschwerden und Gliederschmerzen. Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Erschöpfungszustände, Appetitlosigkeit, auch Übelkeit, Erbrechen und Durchfall können hinzukommen. Bisher sind die Krankheitsverläufe in Deutschland im Allgemeinen recht mild. Eine speziell entwickelte Grippeschutzimpfung, die vor dem neuen Erreger schützt, steht zur Verfügung. Spanische Grippe.
You voted 3. Total votes: 105