wissen.de
LEXIKON

Schwarz

Karl, deutscher evangelischer Theologe, * 19. 11. 1812 Wiek, Rügen,  25. 3. 1885 Gotha; 1842 Privatdozent in Halle, 1845 Entzug der Lehrerlaubnis wegen Teilnahme an Versammlungen der rationalistischen „Lichtfreunde“, 1856 Hofprediger, 1877 Generalsuperintendent in Gotha; Vertreter eines kirchlichen Liberalismus, Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung, Mitbegründer des „Deutschen Protestantenvereins“.
Total votes: 27
Total votes: 27