wissen.de
Total votes: 61
LEXIKON

Schwank

Literatur
humorvolle Erzählung über eine komische Begebenheit oder einen listigen Streich; nicht so pointiert wie die Anekdote und nicht so straff gebaut wie die Novelle, weniger derb als die Zote. Die lockere Handlung ist ohne tiefere Problematik, die Charaktere sind nur schwach ausgeprägt. Schon frühzeitig haben sich feste Typen herausgebildet, z. B. das zänkische Weib oder das dumme Bäuerlein. Der Schwank des Mittelalters enthielt teilweise Motive aus der Antike und dem Orient. Seit dem 13. Jahrhundert wurden Schwanksammlungen zusammengestellt (Der Stricker: „Der Pfaffe Amis“; später „Eulenspiegel“, „Schildbürger“ u. a.).
Total votes: 61