wissen.de
LEXIKON

Schleef

Einar, deutscher Theaterregisseur, Bühnenbildner, Maler und Schriftsteller, * 17. 4. 1944 Sangerhausen,  21. 7. 2001 Berlin; begann seine Theaterlaufbahn 1972 in Ostberlin (Berliner Ensemble), übersiedelte 1976 nach West-Berlin; arbeitete u. a. in Berlin, Frankfurt am Main und Düsseldorf; seine Theaterinszenierungen betonen in Anlehnung an die Antike das Chorische; in seinem 1000-seitigen Roman: „Gertrud“ 2 Bände 19801984 bricht er mit einer unkonventionellen Stilistik die literarische Hochsprache auf; schuf zudem über 150 Gemälde und mehr als 6000 Zeichnungen in expressiver Farb- und Strichgebung; Dramen: „Berlin ein Meer des Friedens“ 1985; „Totentrompeten“ 1995; 2001 postume Verleihung des Lasker-Schüler-Preises.
Total votes: 42
Total votes: 42