wissen.de
Total votes: 147
LEXIKON

Schlangengifte

Aspisviper: Zähne
Giftzähne der Aspisviper
Schlangen haben auch an den Gaumenknochen Zähne. Besondere Anpassungen sind die mit einer Giftdrüse verbundenen Giftzähne. Bei der Aspisviper sind sie sehr lang und können durch den sie tragenden Knochen beim Schließen des Mundes nach hinten geklappt werden.
in den Giftdrüsen einiger Schlangen (Giftschlangen) gebildete Eiweißstoffe. Die Wirkung ist von den unterschiedlichen Bestandteilen in den Giften abhängig: Blutzerstörung (durch Hämolysin: bei allen Schlangen), Nervenlähmung (durch Neurotoxin: bes. bei Giftnattern), Verzögerung oder Beschleunigung der Blutgerinnung (durch Hämorrhagin: bes. bei Vipern), Atemlähmung durch Blockierung der Atemmuskulatur. Zur Behandlung von Schlangenbissen existieren vielfach spezifische Antiseren.
Total votes: 147