wissen.de
Total votes: 13
LEXIKON

Schächten

rituelle Schlachtung nach jüdischen und islamischen Speisevorschriften; Durchtrennen der Halsschlagader, Luft- und Speiseröhre in einem Schnitt mit dem geprüften Schächtmesser. Die Einhaltung des Blutgenussverbots (Genesis 9,4) erfordert völliges Ausbluten. Bei sachgemäßer Ausführung tritt rasch Bewusstlosigkeit des Schlachttiers ein. Schächten ist nach dem Tierschutzgesetz vom 18. 5. 2006 verboten, bei religiöser Motivation in engen Grenzen (Einholen einer Ausnahmegenehmigung) erlaubt.
Total votes: 13