wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

San

Buschleute
Afrika: Völker und Sprachen
Afrika: Völker und Sprachen
Wildbeutervolk im Süden Afrikas (Republik Südafrika, Namibia, Botswana), von Bantustämmen und Europäern teils vernichtet (so die Kap- und Namib-San), teils in die Kalahari abgedrängt. Ihre Zahl wird auf unter 100 000 geschätzt. Die San zerfallen in zahlreiche Gruppen, die sich nicht als ethnische Einheit verstehen. Am zahlreichsten sind noch die Kung im Nordosten Namibias. Sie leben nomadisch von der Jagd und vom Sammeln von Feldfrüchten und wohnen unter Felsdächern (prähistorische Felsbilder mit Jagdszenen und Tierdarstellungen) oder halbrunden Windschirmen in kleinen Familiengruppen. Gejagt wird mit Pfeil und Bogen auf Treib- und Hetzjagden (mit Rennsandalen). Ihre religiösen Vorstellungen sind durch Zauberglaube geprägt. Der so genannte Buschmannrevolver, ein kleiner Köcher, wird zu magischen Zwecken verwendet. Die Sprachen der San zeichnen sich durch viele Klicklaute aus und gehören zur Gruppe der Khoisan-Sprachen
Total votes: 0