wissen.de
Total votes: 30
LEXIKON

Sackmäuler

Saccopharyngiformes
Pelikanaal
Pelikanaal
Pelikanaal (mi.), Viperfisch (re.), Laternenangler (li.)
Ordnung von Tiefseefischen, die den Aalfischen nahe steht; ihr Rachen ist riesig erweitert und dient mit einem pelikanähnlichen Kehlsack als Fangkorb; Skelett, Kiemenapparat und Augen sind stark reduziert; der Körper hängt rattenschwanzartig nach; Larven aalähnlich. In Tiefen von 5004000 m in allen Meeren. 3 Familien: Sackmäuler im engeren Sinne Saccopharyngidae, mit verlängertem Schädel, bis 1,50 m lang; Pelikanaale, Eupharyngidae, ohne Schädelfortsatz, Rückenflosse mit Leuchtorganen; Einkiefer, Monognathidae, ohne Oberkiefer.
Total votes: 30