wissen.de
You voted 5. Total votes: 24
LEXIKON

Rüstungsaltlasten

Standorte, die kriegsbedingt, durch militärische Nutzung oder die Herstellung, Erprobung, Lagerung oder Beseitigung von Militärgütern kontaminiert wurden, wobei die Gefahr für die öffentliche Sicherheit nicht von den Kampfmitteln direkt ausgeht, sondern von Metallabfällen, mineralischen Abfällen und Mineralölprodukten; seit Ende der 1980er Jahre systematisch und flächendeckend erfasst. Die höchsten Belastungen weisen Truppenübungsplätze, Schießplätze, Tanklager, Munitionsdepots und Flugplätze auf, dabei sind die Schutzgüter Boden und Grundwasser am häufigsten gefährdet. Angestrebt wird die Sanierung und wirtschaftliche Nutzung der kontaminierten Flächen (Konversion).
You voted 5. Total votes: 24