wissen.de
Total votes: 45
LEXIKON

Rostpilze

Uredinales
formenreiche Ordnung der Ständerpilze (Basidiomycetes), die echte Parasiten sind. Charakteristisch ist der komplizierte Entwicklungsgang mit zahlreichen Sporenformen (Pykno-, Äzidio-, Uredo-, Teleuto- und Basidiosporen) und der Wirtswechsel mancher Rostpilze. Wichtige Rostpilze sind: Schwarzrost des Getreides, Puccinia graminis, mit Wirtswechsel zwischen Getreide und Berberitze; Zwergrost der Gerste, Puccinia simplex: GersteMilchstern; Erbsenrost, Uromyces pisi: ErbseWolfsmilchart; Blasenrost der Kiefer, Cronartium ribicola: JohannisbeereKiefer; Pappelrost, Melampsora pinitorqua: PappelKiefer; Hexenbesen der Tanne, Melampsorella caryophyllacearum: VogelmiereTanne; Gitterrost des Birnbaums, Gymnosporangium sabinae: SadebaumBirnbaum. Zur Verhütung und Verminderung von Schäden werden eine zweckmäßige Bodenbearbeitung und Düngung zur Förderung des allgemeinen Gesundheitszustandes der Kulturpflanzen sowie die Auswahl geeigneter und resistenter Sorten empfohlen. Die direkte Bekämpfung des Pilzparasits erfolgt durch den Einsatz von Fungiziden.
Total votes: 45