wissen.de
Total votes: 127
LEXIKON

Rstock

Hansestadt Rostock
kreisfreie Hafenstadt in Mecklenburg-Vorpommern, an der Ostsee, im Mündungsbereich der Warnow, 203 000 Einwohner. Im 2. Weltkrieg wurde die Innenstadt stark zerstört (Nikolai-, Jacobi- und Petrikirche; alle 13./14. Jahrhundert) und seither wieder aufgebaut; erhalten blieben das Rathaus und die gotische Marienkirche (13.15. Jahrhundert). Rostock ist kultureller Mittelpunkt mit Universität (1419 gegründet), Hochschule für Musik und Theater, Hochschule Wismar (Fachbereich Seefahrt), Forschungsinstituten, Theater, Museen, zoologischem Garten (seit 1956). 2003 war Rostock Schauplatz der Bundesgartenschau. Wirtschaftlich bedeutend sind Werften und Reedereien, Nahrungsmittel- und Bauindustrie; wichtiges Dienstleistungszentrum; Tourismus; Seehafen Rostock-Petersdorf, Ölleitung nach Schwedt/Oder; Fährbetrieb nach Gedser (Dänemark), Trelleborg (Schweden) und Helsinki (Finnland); Seebad im Stadtteil Warnemünde, alljährliches Segeltreffen „Hanse Sail“.

Geschichte

In dem wendischen Fischerort entstand Ende des 12. Jahrhunderts eine deutsche Kaufmannssiedlung, der 1218 das lübische Recht bestätigt wurde und die Mitglied der Hanse war. Die 1419 gegründete Universität war die erste Hochschule im Ostseeraum und in der Reformationszeit Stützpunkt der lutherischen Lehre. 19521990 war Rostock Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks.
Total votes: 127