wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

Rostta

ESA-Raumsonde, die am 2. 3. 2004 mit der Trägerrakete Ariane 5 zum Kometen Tschurjumow-Gerasimenko gestartet wurde. 2014 soll Rosetta in eine Umlaufbahn um den Kometen einschwenken, ihn u. a. kartieren und schließlich das Landegerät Philae absetzen, um die Oberfläche und tiefere Schichten zu untersuchen.
Das Landegerät ist durch eine gemeinsame Initiative des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Max-Planck-Gesellschaft (MPG) entstanden.
Total votes: 19