wissen.de
You voted 4. Total votes: 26
LEXIKON

römische Literatur

Vorklassische Zeit (etwa 24080 v. Chr.)

Die Eroberung Unteritaliens und besonders Siziliens (241) durch die Griechen brachte Rom in Beziehung zum Griechentum. Während es vorher eine nennenswerte Literatur nicht gab, übertrugen jetzt Dichter Formen und Arten griechischer Dichtung (Tragödie, Komödie, Epos) in die lateinische Sprache und den römischen Lebensraum und fanden trotz des Widerstands nationalgesinnter Kreise (Cato) rasch zunehmende Aufnahmebereitschaft (Livius Andronicus, Naevius, Ennius, Plautus, Terenz). Nur die Satire entwickelte sich erst in Rom zu ihrer Eigenart (Lucilius) und wurde als römisch empfunden.
  1. Einleitung
  2. Vorklassische Zeit (etwa 24080 v. Chr.)
  3. Klassische Zeit (80 v. Chr.14 n. Chr.)
  4. Nachklassische Zeit (14 n. Chr.6. Jahrhundert)
You voted 4. Total votes: 26