wissen.de
Total votes: 60
LEXIKON

Roaming

[
ˈrɔumiŋ; das; englisch „to roam“, wandern, umherstreifen, herumstreunen
]
die Möglichkeit, im Ausland mit dem eigenen Handy die Kommunikationsnetze fremder Netzanbieter zu nutzen. Dazu ist es nötig, dass die Netzanbieter der jeweiligen Länder ein Roaming-Abkommen abschließen, das die einzelnen Modalitäten, vor allem die Rechnungsstellung regelt. Normalerweise übernimmt der heimische Provider die Abrechnung der in Anspruch genommenen Dienste, dieser rechnet seinerseits mit dem jeweiligen Fremdanbieter ab. Häufig werden neben den üblichen Kommunikationsgebühren auch Roaming-Gebühren berechnet. Um Roaming nutzen zu können, ist es notwendig, dass beide Anbieter den gleichen Netz-Standard (z. B. GSM 1800) anbieten. Mobilfunk.
Total votes: 60