wissen.de
Total votes: 40
LEXIKON

Riemann'sche Geometrie

eine unter Ausschaltung des Parallelenaxioms von B. Riemann gefundene Geometrie, in der die geraden Linien (wie die Großkreise auf der Kugelfläche) zwar unbegrenzt sind, aber alle in sich zurücklaufen. In der Riemannschen Geometrie ist die Winkelsumme im Dreieck größer als 180°. Parallele Geraden gibt es nicht. 2 Geraden in einer Ebene schneiden sich immer. Die Riemannsche Geometrie spielt eine wichtige Rolle in der Theorie vom Aufbau des Weltalls. Relativitätstheorie.
Total votes: 40