wissen.de
Total votes: 51
LEXIKON

Rhsusaffe

[
griechisch
]
Macaca mulatta

Macaca mulatta

Verbreitung: Vorder- und Hinterindien
Lebensraum: Waldränder und Lichtungen der tropischen und gemäßigten Zonen, auch in menschlichen Siedlungen, sogar in Großstädten
Maße: Kopf-Rumpflänge 4565 cm, Gewicht 512 kg
Lebensweise: Mehrmännchengruppen
Nahrung: Früchte, Samen, Wurzeln, Knospen, Sprosse, Kräuter, kleine Wirbellose, Frösche, Kleinsäuger, Abfälle
Tragzeit: 135194 Tage
Zahl der Jungen pro Geburt: 1, Zwillinge sehr selten
Höchstalter: über 30 Jahre
Rhesusaffen
Rhesusaffen
Wie die meisten Affen bilden die Rhesusaffen Verbände, in denen eine Rangordnung von sozial hoch und niedrig stehenden Tieren besteht.
zu den Hundskopfaffen gehörende Schmalnase, von mittlerer Größe; Vorkommen: Indien, Südchina; in Laboratorien häufig Versuchstier.
Total votes: 51