wissen.de
Total votes: 61
LEXIKON

Religinsunterricht

die Bemühung des öffentlichen Bildungswesens, die nachwachsende Generation im Bereich der Fragen nach dem Sinn von Welt und Mensch, nach den Werten und Normen des Verhaltens vom religiösen Standpunkt aus zu informieren und Entscheidungshilfen zu bieten. In der westlichen Welt ist der Religionsunterricht verschieden organisiert; z. B. ist er in den USA und Frankreich allein Sache der Kirchen, hingegen hat er in Deutschland, in den skandinavischen Ländern und in der Schweiz seinen Ort in Schule und Kirche. In Deutschland ist Religionsunterricht ordentliches Lehrfach an allen öffentlichen Schulen mit Ausnahme der bekenntnisfreien Schulen und wird in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften erteilt (Art. 7, Abs. 3 GG). Das bedeutet, dass der Religionsunterricht in der Regel nach Konfessionen getrennt ist. Dabei ist eine Kooperation zwischen den Konfessionen ebenso wenig ausgeschlossen wie ein Kursunterricht. In Brandenburg wird das Fach Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde unterrichtet.
Total votes: 61