wissen.de
LEXIKON

Rehfisch

Hans José, Pseudonym: René Kestner, deutscher Schriftsteller, * 10. 4. 1891 Berlin,  9. 6. 1960 Schuls (Schweiz); zuerst Rechtsanwalt, dann Theaterleiter, 19361950 Emigrant in Wien, London und New York; schrieb gesellschaftskritische Stücke („Wer weint um Juckenack?“ 1924; „Affaire Dreyfus“ 1929) und Romane („Die Hexen von Paris“ 1951; „Lysistratas Hochzeit“ 1959) sowie Hörspiele.
  • Erscheinungsjahr: 1924
  • Veröffentlicht: Deutsches Reich
  • Verfasser:
    Rehfisch
    , Hans José
  • Deutscher Titel: Wer weint um Juckenack?
  • Genre: Tragikomödie in drei Akten
Mit der Tragikomödie »Wer weint um Juckenack?«, die am 23. Februar im Schauspielhaus Leipzig uraufgeführt wird, wird Hans José Rehfisch (* 1891,  1960) auch über die Grenzen des Deutschen Reichs hinaus bekannt. Juckenack, Obersekretär einer Staatsanwaltschaft, begreift nach einem Herzanfall, dass niemand seinen Tod beweint hätte, wenn er gestorben wäre. Er macht sich auf, jemanden zu finden, der echte Liebe für ihn empfindet und trauert, wenn er einst tot sein wird. Doch über den »guten Taten«, die er zu diesem Zweck an seinen Mitmenschen vollbringt, wird er zum Fantasten und Träumer. Erst als er stirbt, erkennt er, dass er selbst hätte lieben sollen, da man sich nur durch Liebe wirkliche Gegenliebe erwirbt.
Total votes: 36
Total votes: 36