wissen.de
Total votes: 216
LEXIKON

Reh

Capreolus capreolus

Capreolus capreolus

Verbreitung: Eurasien
Lebensraum: Nadel- und Laubwald, auch in großräumigen Agrar landschaften
Maße: Kopf-Rumpflänge 100140 cm, Schulterhöhe 6090 cm, Gewicht 1550 kg
Lebensweise: einzelgängerisch und in Kleingruppen
Nahrung: Laub, Knospen, Gras, Früchte, Samen
Tragzeit: 273296 Tage, einschließlich 150 Tage verspäteter Einnistung des Keims
Zahl der Jungen pro Geburt: 14, meist 23
Höchstalter: bis 15 Jahre
Reh und Rothirsch
Reh, Capreolus capreolus (links), und Rothirsch, Cervus elaphus (rechts), können leicht anhand der folgenden Merkmale unterschieden werden:
RehRothirsch
Körperlänge 100-140 cmKörperlänge 165-250 cm
Schulterhöhe 60-90 cmSchulterhöhe 125 cm
Gewicht 15-50 kgGewicht 70-250 kg
Schwanzlänge 2-3 cm, Schwanz kaum sichtbarSchwanzlänge 12-15 cm
kleines Geweih, Länge bis 23 cm, in ausgewachsenem Zustand kaum länger als der Kopfgroßes Geweih, Länge bis 100 cm, in ausgewachsenem Zustand viel länger als der Kopf
Geweih mit wenig Verzweigungen, in ausgewachsenem Zustand 6Geweih mit vielen Verzweigungen in ausgewachsenem Zustand mehr als 12
kleinerer weißer Fleck um den Schwanz (Spiegel)ausgedehnter weißer Fleck um den Schwanz (Spiegel)
kleine Füße, Sohlenballen ungefähr 1/3 der Huflängegroße Füße, Sohlenballen ungefähr 1/4 der Huflänge
paarweise oder Weibchen mit JungenHerdentier
meist zwei Junge pro Geburtmeist ein Junges pro Geburt
hauptsächlich Zweig- und Blattfresserhauptsächlich Grasfresser
Rehkitz
Rehkitz
Rehkitze sind »Ablieger«, d. h., in den ersten Tagen werden sie von der Alten nur zum Säugen aufgesucht. Sie sind also nicht etwa verlassen worden, die Alte ist immer in der Nähe. Deshalb sollte man Rehkitze nicht berühren.
Reh
Reh
Rehbock, Ricke und Rehkitz
Fährten von jagdbarem Wild
Fährten von jagdbarem Wild
6090 cm hohe Art der Hirsche, die in 3 Unterarten über ganz Eurasien (ohne Irland) verbreitet ist; Farbe braun bis rostrot; lebt in Rudeln, oft als Kulturfolger. Nach der Brunftzeit im Juli/August bleibt die Entwicklung des Embryos stehen und wird erst im Dezember bis zur Geburt der 23 Jungtiere im Mai fortgesetzt. Das Geweih des männlichen Tieres ist manchmal schon im März, manchmal auch erst im Mai voll ausgebildet; es wird von Oktober bis Dezember abgeworfen. Jagdlich heißen: das Geweih Gehörn, das männliche Reh Kitzbock, Spießbock (1. Jahr), Gabelbock (2. Jahr) und Bock sowie das weibliche Reh entsprechend Kitzkalb, Schmalreh und Ricke (Hille, Rehgeiß).
Total votes: 216