wissen.de
Total votes: 16
LEXIKON

Rallye

[die; raˈli, französisch; ˈræli, englisch]
Wettbewerb im Automobilsport für homologierte. d. h. dem gleichen Bautyp zugehörige Fahrzeuge, das sind hauptsächlich Tourenwagen, Serien-Tourenwagen und Grand-Tourisme-Wagen; je nach Ausschreibung als Sternfahrten von verschiedenen Startorten zu einem Zielort bei bestimmten Mindestdistanzen und Abschnitten gemeinsamer Streckenführung ausgetragene Zuverlässigkeitsprüfungen; überwiegend auf öffentlichen Verkehrswegen mit bestimmten Kontrollstellen durchgeführt, ergänzt durch Sonderprüfungen und Spezialetappen (auf abgesperrten Rundkursen, Nachtfahrten u. Ä.). Die wichtigsten Wettbewerbe sind die Rallyeeuropameisterschaft für Fahrer und die Rallyeweltmeisterschaft für Marken (Konstrukteure). Die älteste Rallye, seit 1911 durchgeführt, ist die Rallye Monte Carlo; als schwierigste gilt die Rallye Dakar.
Total votes: 16