wissen.de
Total votes: 33
LEXIKON

Raktenwerfer

Vorrichtung zur Aufnahme, zum Einrichten und zum Abfeuern von militärischen Raketen, die aus einem einzelnen oder aus mehreren glatten Rohren (Metall) oder auch aus Gleitbahnen, Gestellen o. Ä. besteht und nach Höhe wie Seite gerichtet werden kann. Bei der deutschen Wehrmacht (19391945) ursprünglich aus dem Granatwerfer entwickelt; bei der Sowjetarmee seit Herbst 1941 als Mehrfachraketenwerfer Katjuschka entwickelt (sog. Stalinorgel). Inzwischen sind Raketenwerfer in allen modernen Streitkräften Teil der Artillerie.
Total votes: 33